Das In-Produkt denkt elektrisch Rennteam stellt sich vor!

In 2018 haben wir unser Rennteam mit dem Namen "In-Produkt denkt elektrisch" zur E-Cannonball 2018 ins Leben gerufen.

Wir, das sind Erik Schilb von In-Produkt und ich, Oliver Denk von Denk elektrisch.

Unser Ziel ist es, neben dem Sieg, die Massen auf eine charmante Art und Weise zu unterhalten und für die Elektromobilität zu begeistern.

Als “In-Produkt denkt elektrisch” bestreiten wir gemeinsam Wettkämpfe rund um die Elektromobilität. Die Saison 2020 setzt sich voraussichtlich aus drei Rennen der Eco Grand Prix Serie und des E-Cannonball zusammen.

Deutlich hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass es sich bei den benannten "Rennen" um Vergleichsfahrten zwischen Elektrofahrzeugen handelt. Das erreichen von Höchstgeschwindigkeiten wird dabei nicht verfolgt.
Um bei den Veranstaltungen die Aufmerksamkeit auf uns zu lenken treten wir in Andenken an Burt Reynolds mit den markanten roten Jacken auf. Diese Jacke stammt aus seinem Film "Das ausgekochte Schlitzohr ist wieder auf Achse" und hat Kultstatus.

Dazu gesellen sich viele weitere lustige Ideen und Aktionen, um das Publikum vor Ort wie auch online zu begeistern.

Unser Maskottchen und Teamchef

 

Rennkalender

kommende Veranstaltungen

Eco Grand Prix Saison 2020
Auch im kommenden Jahr werden wir wieder beim Eco Grand Prix antreten. Zu allen drei Rennen (Schauinsland, Hockenheimring und Österreich) sind wir bereits angemeldet.
Bewerbung E-Cannonball 2020
Mit Freude erwarten wir natürlich den 3. E-Cannoball und machen uns Gedanken, mit welchem Auto wir uns bewerben.

vergangene Veranstaltungen

18. Platz Oschersleben 29./30.11.2019 (Eco Grand Prix)
Auf der Rennstrecke in Oschersleben konnten wir zum Saisonabschluss den 18. Platz erreichen. U.a. Stromausfälle verhinderten, dass wir in der Deutschlandwertung unseren 4. Platz halten konnten. Damit stehen wir am Ende auf Platz 6.
3. Platz E-Cannonball 28.09.2019
Erneut nahm das Team In-Produkt denkt elektrisch erfolgreich am E-Cannonball teil und belegte den 3. Platz in der Leistungsklasse 2 sowie Platz 11 von 60 in der Gesamtwertung und ist damit auch das schnellste Tesla Model S im Feld gefahren. In 2019 führte die Strecke von der Insel Mainau nach Berlin.
2. Platz Hockenheimring (Eco Grand Prix) 15./16.06.2019
Im Rahmen des E4 Testival fand auf dem Hockenheimring vom 15.06. zum 16.06.2019 (von 20:00 Uhr bis 08:00 Uhr) das Nachtrennen im Rahmen des Eco Grand Prix Serie statt. Etwas müde aber überglücklich konnten wir abermals den 2. Platz erreichen und unseren Punktestand in der Germany-Cup-Wertung auf insgesamt 27 erhöhen.
2. Platz Schauinsland / Freiburg (Eco Grand Prix) 08.06.2019
Zu unserem ersten Rennen in der Eco Grand Prix Serie konnten wir auf der Strecke Schauinsland bei Freiburg den 2. Platz und die ersten 20 Punkte für den German Cup erringen.
6. Platz E-Cannonball 17.11.2018
Im ersten Jahr der E-Cannonball konnten wir den 6. Platz belegen. Insgesamt 29 Teams fuhren von Hamburg nach München und setzten damit ein Zeichen, dass die Elektromobilität funktioniert.

Sponsoren, Unterstützer, Kooperationen gesucht!

Über den folgenden Link erhalten Sie unsere Teamvorstellung, die Ihnen einen kleinen Überblick über Ziele und Leistungen gibt.

Sponsoren, Unterstützer, Kooperationen benötigen wir u.a. für Startgelder, Reifen, Teamkleidung, Übernachtungs- und Versorgungskosten.

Gewerblich


Hier könnte das Logo Ihres Unternehmens stehen.
Für eine Zusammenarbeit melden Sie sich bei uns.

Privat


Auch Privatpersonen sind natürlich recht herzlich
eingeladen uns zu unterstützen.

Zum Beispiel über PayPal oder Leetchi.

Unsere Unterstützer

pop-interactive

Pop-Interactive


Die Hamburger Firma Pop-Interactive unterstützt uns mit der Ladetechnik in Form eines Gleichstromladers.
 
 

 
 
Optik Studio Anton Erfurt.svg

Optik Studio Anton


Das Erfurter Optik Studio Anton unterstützt unser Team schon seit dem E-Cannonball 2018.

Andynformatics

Andynformatics


Unser persönlicher IT-Partner Andynformatics unterstützt uns u.a. mit Software die unsere Performance auf der Rennstrecke noch weiter verbessern.
 
 

Michael

Falk

Ulrich

Rindi

Der mit dem Tiger